Heimer Immobilien, Gebäude schaffen, Gebäude erhalten und verwalten!

Die Philosophie „Gebäude schaffen – und erhalten“ wurde schon von den Gründungsvätern der Heimer-Unternehmen in Gütersloh zu Beginn der 50er Jahre verfolgt: Es wurden Werte geschaffen durch die Errichtung von Wohnimmobilien, zunächst für den Bedarf der eigenen Mitarbeiter, später dann auch allgemein für den freien Markt. Es entstanden die ersten großzügig gebauten Mehrfamilienhäuser, die sich bis heute noch zum größten Teil im Bestand der Familie befinden.

In der zweiten Generation wurde die Strategie der Gründungsväter von Horst Heimer (Ing.) neben anderen unternehmerischen Tätigkeiten - u.a. im Anlagenbau für die Oberflächen- und Industrielufttechnik  (siehe www.heimer.de) - weiter intensiv verfolgt. Horst Heimer hat den Bestand um den Bereich gewerblicher Immobilien erweitert und zusätzlich weitere Wohn- und Geschäftsimmobilien neu erworben, größtenteils aber auch neu errichtet. Für ihn zählten dabei immer eine ordentliche Qualität der Gebäude und das Thema Nachhaltigkeit. Heimer-Mieter sind zufriedene Mieter.

Die Zielsetzung: „Gebäude schaffen und Gebäude erhalten“ wird bereits in die nächste Generation der Kinder von Horst Heimer übertragen mit dem Aspekt der nachhaltigen Bestandssicherung. Im Jahr 2006 gründete Horst Heimer mit seinen beiden Kindern (Dipl. Wirtschafts-Ing. Achim Heimer und Dr. rer. pol. Bettina Wentzel) die Horst Heimer Immobilien GmbH & Co. KG in Bielefeld.

Er wollte die zum größten Teil im Privatbesitz befindlichlichen Immobilien in einer Gesellschaft bündeln mit der Strategie, durch eine wirtschaftliche und professionelle Verwaltung den Bestand zu erweitern, zu erhalten und zielgerichtet durch Innovationen den neuen Herausforderungen bei gewerblichen und privaten Immobilien gerecht zu werden. Im Fokus stehen dabei insbesondere Standorte im ostwestfälischen Raum.